Produkt

Rippenrohrschlangen im Mantelgehäuse

Rippenrohrschlangen im Mantelgehäuse

Durch die Verwendung von Hochleistungs- Rippenrohren sind LOK-Rohrschlangen- Wärmetauscher besonders kompakt und leistungsstark, da sich große Wärmeaus- tauschflächen auf kleinstem Raum unter-bringen lassen.

LRV-Rohrschlangen-Verdampfer bestehen aus einem zylindrischen Gehäuse aus Stahl, in das ein Wärmetauscher aus Kupfer eingebaut ist.

HGW-Rohrschlangen-Wärmetauscher bestehen aus einer bzw. zwei Rohrschlangen aus Kupfer, die in ein zylindrisches Gehäuse aus Kupfer-Nickel eingelötet sind. Die Enden der Rohrschlangen können direkt, ohne Lötverbindung, mit den Anschlussleitungen verbunden werden.

➔ Unempfindlich gegenüber großen Temperaturamplituden
➔ Hochtemperaturfähig
➔ Montage- und wartungsfreundlich
➔ Geringer Kühlwasserbedarf
➔ Standardbauformen kurzfristig ab Lager lieferbar
➔ Sonderbauformen gemäß Kundenspezifikationen

Anwendungsgebiete

Rippenrohrschlangen-Wärmetauscher von Schmöle
eignen sich u.a. zur Kühlung und Erwärmung von Öl,
Emulsion und Wasser aus geschlossenen Kreisläufen.
LOK- und Rippenrohrschlangen-Wärmetauscher
nach Kundenspezifi kation werden insbesondere in
folgenden Anlagen verwendet:
➔ Kunststoff-Spritzgießmaschinen
➔ Kunststoff-Extruderanlagen
➔ Hydraulikanlagen, Pressen
➔ Werkzeugmaschinen
➔ Kupplungen und Getrieben
➔ Kompressoren und Pumpen
➔ Temperiergeräten
➔ Abwärmenutzung

Werkstoffe

Mit seinem technischen Equipment und Know-How ist
Schmöle in der Lage alle metallischen Werkstoffe zu
verarbeiten.
Neben den Werkstoffen Aluminium, Kupfer und Kupferlegierungen stellt Schmöle auch Wärmetauscher aus korrosionsbeständigen Werkstoffen wie Edelstähle, Nickelbasislegierungen und Titan her. Diese finden Verwendung
bei erhöhter Korrosionsbeanspruchung durch den Einsatz von Medien wie Oberfl ächenwasser, Meerwasser und Wasser aus geschlossenen Kreisläufen.

Bauformen

Die Industriewärmertauscher von Schmöle gliedern
sich in Bauformen mit und ohne Gehäuse.

Wärmetauscher mit Gehäuse (LOK)
Die LOK Standardbaureihen S, M, T werden aus vorgefertigten Bauteilen zusammengesetzt und sind kurzfristig lieferbar.

LOK Sonderbaureihen mit besonderen Anforderungen durch Betriebsbedingungen (Temperatur und Druck) sowie Bauraum und Montage stellt Schmöle für seine
Kunden in wirtschaftlichen Losgrößen her.

Wärmetauscher ohne Gehäuse

Schmöle findet für seine Kunden Lösungen abgestimmt auf den verfügbaren Bauraum und die Betriebsbedingungen der zu temperierenden Maschinen und Anlagen. Nach
Bedarf konstruiert und fertigt Schmöle Rippenrohrschlangen- Wärmetauscher in Form von Mäandern, Spiralen/Schnecken oder komplexen mehrdimensionalen Geometrien in wirtschaftlichen Losgrößen.

Kundenspezifische Rippenrohrwärmetauscher

Zusammen mit seinen Kunden entwickelt Schmöle maßgeschneiderte Lösungen für den Wärmetransfer zwischen Medien wie Betriebsfl üssigkeiten, Produkten oder gasförmigen Stoffströmen und den zugehörigen flüssigen oder gasförmigen Kühl- und Heizmedien.

Zur Vergrößerung der übertragbaren Wärmeleistung, zur Adaptierung der Geometrie auf den verfügbaren Bauraum und zur Erhöhung von Verfügbarkeit und Lebensdauer
des Wärmetauschers setzt Schmöle auf den Einsatz seiner Hochleistungsrippenrohre.
Beispiele hierfür sind:
➔ Temperierung von Kühlmitteln und Öl in Werkzeugmaschinen
➔ Wärmetauscher für Kompressoren
➔ Temperierung von Dielektrik-Erodierfl üssigkeiten
➔ Ölkühlung in Getriebegehäusen für den Automobilbau

Adaptierung des Wärmetauschers auf den verfügbaren Bauraum

Die Integration von Wärmetauschern für Öle, Kühlwasser oder weiterer Betriebsfl üssigkeiten in Gehäusen oder Behältern wird häufi g durch den geringen zur Verfügung stehenden Bauraum erschwert. Schmöle erarbeitet zusammen mit seinen Kunden, in Abhängigkeit der zu temperierenden Medien, geometrisch optimierte Wärmetauscher.

Übertragbare Wärmeleistung

Zur Optimierung der Wärmeübergänge können, entsprechend den jeweiligen Anwendungen mit natürlicher oder erzwungener Konvektion, Kondensation oder Verdampfung passende Hochleistungsrohre von niedrig- bis hochberippt aus dem Rippenrohrportfolio von Schmöle ausgewählt werden.

Verfügbarkeit und Lebensdauer

Zur Erhöhung der Verfügbarkeit und der Erfüllung von
erhöhten Sicherheitsanforderungen können Rippenrohrschlangen-
Wärmetauscher auch mit doppelwandigen
Sicherheitsrohren hergestellt werden. Eine gute Wärmeleitung
in der Rohrwand wird durch die klangfeste Verbindung
der Rohre gewährleistet. Darüber hinaus sind
die Sicherheitswärmetauscher für die Ausrüstung mit
Leckanzeigen geeignet.
Entscheidend für die Lebensdauer der Wärmetauscher
ist die richtige Wahl der Werkstoffe. Schmöle verarbeitet
unter anderem:
➔ Kupfer ➔ Kupfer-Nickel ➔ Aluminium
➔ Stahl ➔ Edelstahl ➔ Titan

LOK Rohrschlangen-Wärmetauscher

Den LOK-Rohrschlangen-Wärmetauscher kennzeichnen seine Hochtemperaturfähigkeit, seine Einsetzbarkeit bei
großen Temperaturamplituden und sein geringer Kühlwasserbedarf. Zusammen mit der Montagefreundlichkeit
des LOK-Wärmetauschers ergeben sich hierdurch die Unterschiede im Vergleich zu herkömmlichen Ölkühlern.

LOK-Rohrschlangen-Wärmetauscher Hochtemperaturfähigkeit und Einsetzbarkeit bei großen Temperaturamplituden
Dank des Rohrschlangendesigns kann sich das Wendel bei Temperaturbelastung frei ausdehnen. Es entstehen keine thermisch induzierten Spannungen.
Durch die Wahl von geeigneten Dichtungen und Rohrwerkstoffen wie Kupfer-Nickel Legierungen und Edelstähle kann der Temperaturbereich noch weiter angehoben werden.

Betriebsbedingungen Zulässiger Einsatzbereich
Mantelraum Rohrraum
Druck max 16 bar Baureihe S + M
max 7,5 bar Baurreihe T
max 16 bar
Temperatur Cu max 150 °C
CuNi max 300 °C
Edelstahl max 400 °C
max 90 °C

Geringer Kühlwasserbedarf

LOK-Rohrschlangen-Wärmetauscher werden mit Hochleistungs-Rippenrohren Trufi n W/HT Turbo-Chil in ein- bis
dreigängiger Ausführung hergestellt. Hierdurch ergeben sich bei geringem Bedarf an Kühlmedium große Oberflächen auf der Mantelseite. Durch die spiralförmigen der Trufi n W/HT Rohre wird der innere Wärmeübergang auf das Kühlmedium optimiert.
Montagefreundlichkeit
Der Rippenrohrschlangen-Wärmetauscher ist mit O-Ringen im Deckelfl ansch montiert und abgedichtet. Dieser wird am Gehäusefl ansch verschraubt, die Abdichtung erfolgt ebenfalls mittels O-Ring.
Bei der T-Ausführung ist der Deckelfl ansch fest mit dem Stahlgehäuse verschweißt. Die Rippenrohrschlange wird von der Rückseite in das Gehäuse eingeschoben, in den Deckelfl ansch montiert und mittels O-Ringen abgedichtet.
Wartungs- und Reinigungsarbeiten sind durch die Zerlegbarkeit des LOK Rohrschlangen-Wärmetauscher einfach und effektiv  durchführbar.

LOK-Rohrschlangen-Wärmetauscher
der Baureihen S, M und T

Für den Leistungsbereich bis ungefähr 111 kW werden
LOK-Rohrschlangen-Wärmetauscher in drei verschiedenen Baureihen serienmäßig geliefert:

Baureihe S
Standardausführung mit einem mantelseitigen
Anschluss für den Ölaustritt und
Befestigungskonsolen

Baureihe M
Wärmetauscher mit zwei mantelseitigen
Anschlüssen für Öleintritt und Ölaustritt
Auf Wunsch können Spannschellen wie abgebildet
als Zubehör mitbestellt (2 Stück je Wärmetauscher)
werden.

Baureihe T
Wärmetauscher in offener Bauweise,
geeignet für den Tankeinbau
LOK-Rohrschlangen-Wärmetauscher
der Baureihe T können für besondere Einsatzfälle
auch mit Flachdichtung geliefert werden.

Werkstoffe

Für die Standardausführungen der LOK-Rohrschlangen-Wärmetauscher in Kupfer
oder Kupfer-Nickel werden folgende Werkstoffe verwendet:

Abmessungen 
und Richtleistung

Prüfung
LOK-Rohrschlangen-Wärmetauscher werden
folgenden Dichtheitsprüfungen mit Stickstoff unter
Wasser unterzogen:
➔ Rohrseite Baureihen S, M, T Druck 23 bar /30 s
➔ Mantelseite Baureihen S, M Druck 23 bar /30 s
Baureihe T Druck 11 bar /30 s
Zulassung
LOK-Rohrschlangen-Wärmetauscher gelten als Druckbehälter
im Sinne der Druckbehälterverordnung. Die für
die Herstellung erforderliche HP 0-Zulassung liegt für alle
Ausführungen und Leistungsgrößen vor.

  Seite drucken