Produkt

Kältemittel Wärmetauscher

Kältemittel Verdampfer und Kondensatoren

Profitieren Sie von unserer Kompetenz in der Produktion von effizienten Wärmetauschern für Warmwasserspeicher. Wir bieten Ihnen ein breites Portfolio an Wärmetauschern – als Standardvariante und kundenspezifische Lösung, exakt auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten. Unsere Truco® Koaxial Kondensatoren zeichnen sich durch einen perfekten Wärmeübergang aus, der durch eine spezielle Ausbildung der Strömungswege erzielt wird. Außerdem wird das für die Wärmeübertragung günstige Gegenstromprinzip verwirklicht, wodurch gleichzeitig eine weitgehende Ausnutzung der Überhitzungswärme des Kältemitteldampfes und eine Unterkühlung des flüssigen Kältemittels ermöglicht wird. Die wirtschaftlichen und leistungsfähigen Truco® Koaxial Verdampfer werden seit langem mit Rippenrohren oder Rohren mit besonderer Oberflächenstruktur ausgerüstet, durch die der Wärmeübergang von der Rohrwand an das verdampfende Kältemittel entscheidend verbessert wird.

Kältemittel Koaxial Verdampfer

Kältemittel Koaxial Kondensator

Koaxial Wärmetauscher mit optimalem Wärmeübergang durch Rippenrohre oder Rohren mit besonderer Oberflächenstruktur

VERWENDUNG
Schmöle Koaxialverdampfer werden zur Verdampfung von Kältemitteln verwendet und eignen sich zur Verdampfung von Kältemitteln mit Heizmedien wie Kreislaufwasser, Grundwasser sowie Wärmeträger mit Glykol Zusätzen.
Schmöle Koaxial Wärmetauscher Verdampfer finden Verwendung in:
➔ Wärmepumpen
➔ Kälte- und Kühlanlagen
➔ Wärmerückgewinnungsanlagen
➔ Klimaschränken
➔ Temperiergeräte

EINSATZBEREICH
Zulässiger Einsatzbereich der Schmöle Koaxialverdampfer
Verdampfer
Bei erhöhter Korrosionsbeanspruchung – z.B. bei Meerwasser oder Wasser aus Flüssen und Binnenseen kann die Ausführung Kupfer-Nickel gewählt werden. Die Eignung des verwendeten Heizmediums für den gewählten Werkstoff (Kupfer oder Kupfer-Nickel) ist vom Anwender im Einzelfall zu prüfen.

BESCHREIBUNG
Die besonders wirtschaftlichen und leistungsfähigen Schmöle Kältemitte Koaxialverdampfer werden mit Rippenrohren oder Rohren mit besonderer Oberflächenstruktur ausgerüstet, durch die der Wärmeübergang von der Rohrwand an das verdampfende Kältemittel entscheidend verbessert wird. Bei den von Schmöle hergestellten Koaxialverdampfer wird der Wärmeübergang durch die Verwendung von Hochleistungs-Verdampferrohren mit strukturierter Oberfläche und durch eine geeignete Ausbildung der Strömungswege auf der Kältemittel- und Heizmediumseite optimiert. Außerdem wird das für den Wärmeübergang günstige Gegenstromprinzip verwirklicht.

Schmöle Koaxialverdampfer bestehen je nach Größe aus einem oder mehreren Verdampferrohren in einem Mantelrohr. Dieses Rohrsystem wird durch Biegen zu Wendeln oder anderen Bauformen verarbeitet. Der Mantelraum der Verdampfer wird mit dem Heizmedium Wasser oder Wärmeträgern mit Glykolzusätzen beaufschlagt. Durch die Verdampferrohre fließt im Gegenstrom das verdampfende Kältemittel. Bei entsprechender Einstellung des Expansionsventils wird eine Überhitzung des entstehenden Kältemitteldampfes um einige Grad erzielt. Somit kann dem Kompressor stets trockener Kältemitteldampf zugeführt werden.

Ein bewährtes Verteilersystem sorgt für eine gleichmäßige Verteilung des Kältemittels auf die einzelnen Hochleistungs-Verdampferrohre und sichert gegenüber herkömmlichen Systemen die hohe spezifische Verdampfungsleistung. Durch Abstandshalter wird das Schwingen der Verdampferrohr im Mantelraum verhindert. Außerdem wird dadurch die gleichmäßige Beaufschlagung der Verdampferrohre durch das Heizmedium erreicht. Für den Leistungsbereich bis ungefähr 57 kW werden 6 Standard-Verdampfer in Wendelform geliefert. Die Abmessungen und Richtleistungen sind aus der folgenden Tabelle zu entnehmen:

AUSFÜHRUNGEN
Verdampfer_Übersicht

Zur Vergrößerung bitte auf dem Screenshot klicken!

WERKSTOFFE
Für Schmöle Koaxialverdampfer werden folgende Werkstoffe verwendet:

Verdampfer_Werkstoffe

EINBAUHINWEISE
Beim Einbau der Schmöle Koaxialverdampfer in Wärmepumpen und Kälteanlagen sind die einschlägigen Vorschritten und die zu erwartenden Betriebsbedingungen zu berücksichtigen. Zur Erreichung der angegebenen Verdampfungsleistungen sind die Verdampfer waagerecht einzubauen. Die Kältemittel-Eintrittsleitung ist an den Verdampfer oben anzuschließen. Durch den waagerechten Einbau wird auch die Entleerung der Heizmediumseite der Verdampfer ermöglicht. Um den Einfluss des unvermeidlichen kältemittelseitigen Druckabfalls auf das Regelverhalten des Expansionsventiles auszuschalten, empfiehlt sich der Einbau von Expansionsventilen mit äußerem Druckausgleich. Die Anschlüsse der Verdampfer sind so ausgeführt, dass sie durch Kapillarlötung mit handelsüblichen Leitungsrohren nach DIN 1786 bzw. DlN 59753 verbunden werden können. Die Lötarbeiten sind mit der gebotenen Sorgfalt und niedrigschmelzenden Hartloten auszuführen.

Koaxial Kondensator mit hoher Kondensationsleistung durch die Verwendung von Rippenrohren zur Erzielung hoher Austrittstemperaturen

VERWENDUNG
Schmöle Koaxialkondensatoren werden zur Kühlung und Kondensation von Kältemitteln verwendet. Kühlmedien wie Brauchwasser, Kreislaufwasser und Grundwasser kommen zum Einsatz.
Schmöle Koaxial Wärmetauscher Kondensator finden Verwendung in:
➔ Wärmepumpen
➔ Kälte- und Kühlanlagen
➔ Wärmerückgewinnungsanlagen
➔ Klimaschränken
➔ Temperiergeräte

EINSATZBEREICH
Zulässiger Einsatzbereich der Schmöle Koaxialkondensator
Tabelle 1

Bei erhöhter Korrosionsbeanspruchung – z.B. bei Meerwasser oder Wasser aus Flüssen und Binnenseen kann die Ausführung Kupfer-Nickel gewählt werden. Die Eignung des verwendeten Heizmediums für den gewählten Werkstoff (Kupfer oder Kupfer-Nickel) ist vom Anwender im Einzelfall zu prüfen.

BESCHREIBUNG
In den Schmöle Koaxial Wärmetauscher Kondensatoren werden hohe Kondensationsleistungen durch die Verwendung von Rippenrohren erzeilt. Die Rippenrohre werden mittels Abstandshalter im Mantelrohr zentriert. Dadurch wird eine optimale Umströmung im Gegenstromprinzip gewährleistet. Der Wärmeübergang vom kondensierenden Kältemittel an die Rohrwand wird durch die vergrößerte Außenoberfläche der Schmöle Trufin S/T Rippenrohre entscheidend verbessert.

Die Schmöle Koaxial Wärmetauscher Kondensatoren bestehen je nach Größe aus einem oder drei Rippenrohren in einem Mantelrohr. Der Mantelraum des Koaxial Wärmetauscher wird mit dem überhitzten Kältemitteldampf beaufschlagt. Der Kältemitteldampf kühlt sich zunächst ab, kondensiert dann an der Außenoberfläche der Rippenrohre. Das entstehende Kondensat fließt in den unteren Bereich des Mantelraumes ab.

Durch die Innenrohre fließt im Gegenstrom das Kühlmedium. Hierdurch werden durch die Überhitzungswärme hohe Austrittstemperaturen erreicht und eine Unterkühlung des Kondensates erzielt. Für den Leistungsbereich bis etwa 56 KW werden acht Leistungsgrößen in Wendelform oder Spiralform geliefert. Die Kondensatoren in Spiralform eignen sich aufgrund der geringen Bauhöhe gut zur Parallelschaltung.

Die Abmessungen und Richtleistungen sind aus der folgenden Tabelle zu entnehmen:

AUSFÜHRUNGEN
Tabelle 2

WERKSTOFFE
Für Schmöle Koaxialkondensatoren werden folgende Werkstoffe verwendet:
Tabelle 3

EINBAUHINWEISE
Beim Einbau der Schmöle Koaxialkondensatoren in Wärmepumpen und Kälteanlagen sind die einschlägigen Vorschritten und die zu erwartenden Betriebsbedingungen zu berücksichtigen. Zur Erreichung der angegebenen Kondensationsleistungen sind die Verdampfer waagerecht einzubauen, die Kältemitteldampfleitung ist an dem Kondensator oben anzuschließen. Durch den waagerechten Einbau wird auch die Entleerung des Kondensators ermöglicht

  Seite drucken